Montag, 9. Januar 2012

Motto 2012

Mach die Augen auf. Schau wo du bist. Und genieß es.

Unter diesem Motto steht das Jahr 2012. Zumindest bei der Bergauf Fraktion.

Denn, was nützen die größten Erfolge, wenn man sie nicht feiern und genießen kann? Dabei werden „Erfolge“ jedoch nicht als Stockerplätze definiert. Es sind keine großen Taten erforderlich…keine neue persönliche Bestzeit….es kommt einfach darauf an jeden Moment zu genießen….die Schönheit des Augenblicks zu erkennen. Und dafür muss man nicht unbedingt an einem Rennen teilnehmen. Nein. Dafür reicht schon ein gemeinsamer Dauerlauf um den Freudenberg. Oder auf die Burg Hardegg.

Apropo Freudenberg.
Der verspätete Neujahrslauf am Feiertag war, nicht unerwartet, ein Erlebnis. Und zwar ein Schönes. Der Zieleinlauf war trotz rauchender Kleidung und roter Köpfe unspektakuklär. Die Reihenfolge vorhersehbar.

Der Erfahrungsaustausch während der Verpflegungseinnahme und der Flüssigkeitszufuhr war höchst interessant. Und aufschlussreich. Der kredenzte Schnaps war 100%ig alkoholfrei. Die gesponserte süsse Nachspeise war 100%ig selbstgemacht. Danke Hildegard.

Eine Burg - drei Ruinen

Einige Mitglieder der Bergauf Fraktion wurden durch den 20 km langen Lauf jedoch zu wenig gefordert. Deshalb gab es noch ein spontanes „Austanzen“ in der Tenne. Und „Vettl“ Karl konnte bei der Heimfahrt auch die Uniformierten Freunde und Helfer mittels Blasröhrchen davon überzeugen, dass man einige Liter Bier und einige Schnäpse in wenigen Stunden zu 100 % rausschwitzen kann. Ein Phänomen der Kerl.

Apropo Burg Hardegg
Am Sonntag wurde zum Wochenausklang noch die Burg Hardegg gestürmt. Kamote 19 km im noch kamoteren Tempo. Alle sehr vernünftig. Noch!

Am Sonntag gibt es wieder einen gemeinsamen Dauerlauf um die 120 Minuten. Noch immer langsam. Treffpunkt Firma Wech Parkplatz – Uhr.

Kommentare:

  1. Tourismus und Waldviertel? Das passt zusammen wie magermodel und kaesleberkaes

    AntwortenLöschen