Montag, 6. Februar 2012

Allee.....Allee.....Alleee….

….eine Straße mit vielen Bäumen ist eine Allee….

Egal ob das Thermometer Minusgrade im zweistelligen Bereich anzeigt. Wurscht ob am Samstag die Faschingsitzung in Steuerberg länger gedauert hat. Sonntags trifft sich die Bergauf Fraktion am gewohnten Ort zur gewohnten Zeit zum gewohnten langen langsamen Dauerlauf. Und das die Geradeausläufer auch daran teilnehmen wird ebenfalls schön langsam zur Gewohnheit.

Ungewohnt war diesmal, dass Günther M. als Tempomacher fungierte. Vom Anfang (nicht überraschend) bis zum Ende (sehr überraschend) war er in der Spitzengruppe zu finden. Der „Sechserschnitt“ pro Kilometer wurde deshalb diesmal leicht unterschritten. Wolfgang L., der aufgrund der eisigen Temperaturen diesmal auf seinen Skipass pfiff war erstmals bei der langen Runde mit dabei. Und er hat sie mit Bravour und etwas erhöhten Pulswerten geschafft. Beim nächsten Mal wird er auch seine Nervosität und Erregung in den Griff kriegen. Apropo nächstes Mal. Um etwas Abwechslung in den langen Lauf zu bringen wird die Runde am Sonntag geringfügig ausgebaut. Nix ändert sich jedoch am Treffpunkt. Uhr. Firma Wech, Glanegg.

Der Stammtisch am Donnerstag beim Druckerbrau war ebenso gut besucht wie der Sonntagslauf. Das leicht veränderte Bier mundet weiterhin. Und der geringfügig reduzierte Alkoholgehalt bringt viele Vorteile. Warum der Wirt in neuen Beinkleidern durchs Lokal tänzelt wird noch zu hinterfragen sein. Ein Vorteil ist jedoch das sich das Hinterteil der Lederhose durchs „vor der Theke sitzen“ weniger abnutzt. In diesem Sinne - Freundschaft!

Kommentare:

  1. Bitte dem Günther ausrichten dass die Haxn in der Relation zum Bauch immer dünner werden (ich nehme an, dass er der lange Lulatsch der zweite von rechts ist ;=) )
    Grüße aus Klagenfurt

    AntwortenLöschen
  2. Guenther hat eure nette info erhalte. Seine Antwort erfolgt muendlich. Weil schreiben kann man DIE Woerter nicht.

    AntwortenLöschen